Über uns


 
 

Unsere AIKIDO-Gruppe in Fürth besteht aus Mitgliedern unterschiedlichen Alters bis ca. 60 Jahren, denn AIKIDO ist für jedermann eine Kampfkunst, mit der auch die körperliche Fitness und mentale Stärke erlangt und trainiert werden kann.

Einen Angriff mit großen, runden, scheinbar mühelosen Bewegungen abzuwenden sieht elegant und raffiniert aus. Dabei geht es in erster Linie darum den Angreifer von seinem Vorhaben defensiv aber effektiv abzubringen.

Fehl am Platz sind also diejenigen, die in kurzer Zeit gefährliche Angriffstechniken zum Zwecke der falsch verstandenen Selbstbestätigung erlernen wollen. Das AIKIDO-Training macht deutlich: Technik ist Werkzeug, Harmonie das Ziel!

In unserer Gruppe werden nach und nach Aikido-Grundtechniken vorwiegend in Partnerarbeit als simulierte Angriffs- mit entsprechender Verteidigungsstrategie eingeübt. Hier spielt gegenseitiges Coaching eine wichtige Rolle. Es entsteht ein Üben im Miteinander statt im Gegeneinander. Die Aikidoübung entfaltet sich durch die Ergänzung der Partner und nicht im Messen der Gegensätze.

Das aufgeschlossene Aufeinander zugehen gehört ganz selbstverständlich zur Umgangsform in unserem Dojo.

Besonders die Jugend (Kinder ab 12 Jahren) können vom Training durch das spielerische Lernen mit der Betonung auf Koordination und Beweglichkeit, sowie dem respektvollen Miteinander profitieren. Dabei werden Ziele wie Körperbewusstsein, Geschicklichkeit, Gewandtheit und Selbstvertrauen gefördert, und das innere und äußere Gleichgewicht geschult.

Haben Sie also keine Hemmungen beim Betreten der Matte! Eine alte Weisheit sagt: "Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt". Vertrauen Sie auf Ihren Übungsleiter und üben Sie auch dann fleißig weiter, wenn Sie die Übung nicht gleich in Perfektion ausführen können. "Gut Ding braucht Weile", auch im AIKIDO. Nicht die Beherrschung einer Vielzahl von Techniken, sondern die ständige Verbesserung ihrer Elemente ist im AIKIDO von Bedeutung.

Sie sind herzlich zu einem Training beim Aikido im TV Fürth 1860 für Einsteiger und Anfänger - immer freitags um 18.30 Uhr - eingeladen.

 

Unsere Trainer


 

Marcus Reiß

Marcus Reiß

3. Dan Aikido
Fachübungsleiter Aikido
A.C.I. – Prüferlizenz

"Angriffe in der U-Bahn,
Pöbeleien auf der Straße,
beleidigende Gesten - nett nicht.
Schluß damit.

AIKIDO, die Hilfe zur Selbsthilfe,
für den Fall der Fälle, hat mich
überzeugt, beeindruckend und
effektvoll demonstriert bei einer
Budo-Gala in Fürth.
Körperliche Fitness, effektive
Abwehr und Selbstschutz sind
meine Motivation für Aikido und
das Gebot der Stunde.

Den größten stilistischen Eindruck
hat Peter Haase (Seiryu Aikido)
aus Lüneburg und Shimizu Sensei
(Tendoryu Aikido) aus Tokyo
(Japan) bei mir hinterlassen."

 

Harry Weismantel

Harry Weismantel

4. Kyu Aikido
 

"Mich fasziniert diese Kampfkunst:
Weil sie mehr Kunst als Kampf ist.
Weil sie frei jedweder Aggression
stets den Weg der Harmonie sucht.
Weil sie dem Angreifer ein hohes
Maß an Achtung und Respekt zollt.
Weil sie - nur in großer Perfektion -
keiner Kraft bedarf und ausschließ-
lich die Energie des Partners nutzt.
Dies und vieles mehr ist mein Ziel,
meine Motivation."

 

Andreas Zill

Andreas Zill

4. Kyu Aikido
 

"Nach jahrelanger Sportabstinenz
weckte ein Fernsehbericht über Aikido mein Interesse. Elegante Bewegungen und scheinbar ohne Kraftaufwand konnte der Angreifer niedergestreckt werden. Beein-
druckt stellte ich mir die Frage wo meine Neugier gestillt werden kann und fand schnell den richtigen Verein. Körperliche, geistige Fitness, sowie Hand-Fuß Koordination und dazu nach etwas japanisch, finde ich toll."

 
 
Unser Aikido-Trainingsablauf im TV Fürth 1860 Abteilung Aikido


 

1.

Gemeinsame Begrüßung
Wir begrüßen uns sitzend (Za-Ho) und bereiten uns so, innerlich in Ruhe und Konzentration, auf das Training vor.

2.

Gemeinsames Aufwärmen
Durch Laufen, Dehnen unserer Muskeln, Bänder und Gelenke, wärmen wir uns auf und beginnen mit Atemübungen (Kokyo). Darauf folgen Stand-, Gleichgewichts- und Koordinationsübungen.

3.

Fallschule
Um es sich leisten zu können geworfen zu werden, üben wir das Vorwärts-, Rückwärts- und Seitwärtsrollen sowie den freien Fall.

4.

Techniktraining
Wir führen Basisübungen, Grundtechniken und Verknüpfungen (Kombinationen und Variationen verschiedener Techniken) durch. Fortgeschrittene üben die Verteidigung gegen mehrere Angreifer (Randori). Stock- (Jo), Schwert- (Bokken) oder Messer- (Tanto) techniken sind weiterer Bestandteil unseres Trainings.

5.

Lockerungs- und Entspannungsübungen
Um unseren Körper wieder zu lockern führen wir abschließend eine Entspannungsübung durch.

6.

Gemeinsames Abgrüssen
 

 
Unsere Trainingszeiten


 

Montag:

20:00

-

21:30

Uhr

-

offenes Training

Mittwoch:

19:30

-

21:15

Uhr

-

Fortgeschrittene

Freitag:

18:30
20:00

-
-

20:00
21:30

Uhr
Uhr

-
-

Anfänger
Fortgeschrittene

Während den Schulferien findet KEIN reguläres Training statt.

 
 
So findet man zum TV Fürth 1860


 

Das Dojo befindet sich im Untergeschoss der Vereinsgaststätte, gegenüber der Kegelbahn.
 

Anfahrt